Museum Forum Arenacum

wb_logo

HVHS
Wasserburg
Rindern

Letzte Änderung: 22.07.2013

Pressestimmen

Römer spielen im Forum Arenacum

05.09.2006 / LOKALAUSGABE / KLEVE

GESCHICHTE. Museum in Rindern zeigt am Sonntag neue Playmobil-Ausstellung. Römische Kohorte sucht Mitglieder.

KLEVE. Das Rinderner Museum Forum Arenacum zeigt am kommenden Sonntag, zwischen 11 und 17 Uhr, erstmals eine Playmobil-Ausstellung anlässlich der Klever Kultourtage. Museumsleiter Roland Verheyen und Josef Gietemann möchte Grundschulkinder das Leben der Römer am Rhein auf spielerische Art näher bringen. Im Museum wurden ein Forum, eine Kohorte, ein Schiff, Streitwagen, römische Soldaten und Zelte aufgebaut. Insgesamt werden zwölf Positionen zu sehen sein. Die Playmobilfiguren sind ganz neu und noch nicht im Handel erhältlich. Die Sonderausstellung ist bis Ende Oktober zu sehen. Am kommenden Sonntag wird die römische Zeit am Niederrhein lebendig dargestellt. Die neuformierte Gruppe "Kohorte Forum Arenacum" wird vor dem Museum militärisches Leben darstellen. Peter Krusenbaum, Andreas Zimmer, Sonja Eis und Petra Keusen werden sich als römische Legionäre verkleiden, Waffen präsentieren und römische Gesellschaftsspiele, wie Nüsse werfen oder Rundmühle, vorstellen. Die vier Hobbyhistoriker sind noch auf der Suche nach weiteren Mitgliedern, die Lust haben, sich in Kettenhemd, Schuppenpanzer, Helm und Sandalen als Römer zur Zeit Claudius (41 - 45 n. Chr.) zu verkleiden. Die einfache Ausrüstung ist für 320 Euro zu haben. Die volle Montur kostet allerdings 4000 Euro. Roland Verheyen erklärt, dass die Römer 400 Jahre in Rindern weilten und hier vieles hinterlassen haben. "Unsere Kultur basiert ganz entscheidend auf römischen Einflüssen. Es ist wichtig, dass Kinder das wissen", sagt Verheyen. Für das kommende Jahr ist auch ein römisches Zeltlager in Rindern in Vorbereitung. Die aktuelle Playmobilausstellung wird durch Vitrinen und Bildtafeln ergänzt. So wird die Entstehung des römischen Reiches dokumentiert und die Zeit der Römer in Rindern. Die Tafeln gehen auf die römische Flotte und auf Kriegstechniken der Römer ein. Informationen zur Kohorte Forum Arenacum bei Peter Krusenbaum unter, Tel: 02826/5504 oder im Internet (
www.cohors-arenacum.de).

ANDREAS GEBBINK

(zurück)


 

 

Impressum/Kontakt

schild

Rindern hat ein eigenes Museum!

Auf über 120 m² zeigen wir Ihnen keltische, römische und fränkische Funde aus Rindern und seiner Umgebung. Darunter die Bronzefunde aus Düffelward, keltische Münzen des 1. vorchristlichen Jahrhunderts, Geldstücke der römischen Kaiserzeit, feine Terra Sigillata, römisches Gebrauchsgeschirr, Schiffsfunde aus dem Spyck sowie fränkische Grabfunde und Vieles mehr!
 

Öffnungszeiten:
sonntags 14.00 - 17.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Kleve-Rindern, Hohe Str. 116
Im Dorfzentrum, an der Johanna-Sebus-Grundschule
Telefon: 02821/3370 oder 02821/18315

Email:
info(a)forum-arenacum.de

Impressum/Kontakt